Häufig gestellte Fragen von Patienten

F: Was ist die LifeVest Defibrillatorweste?

A: Die LifeVest® Defibrillatorweste ist ein am Körper getragener Defibrillator und wird von Patienten verwendet, die gefährdet sind einen plötzlichen Herztod (PHT) zu erleiden. Um bei einer lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörung den normalen Herzrhythmus wiederherzustellen, wird ein Defibrillator benutzt. Er gibt einen elektrischen Schock ab, um das Herz wieder im richtigen Rhythmus schlagen zu lassen. Während einige dieser Geräte unter die Haut implantiert werden, ist die LifeVest ein Defibrillator, der wie eine Weste nicht invasiv direkt auf der Haut getragen wird. Wird die LifeVest wie verordnet getragen, kann sie einen beständigen Schutz vor dem PHT bieten.

Zurück nach oben

F: Was ist der plötzliche Herztod?

A: Das elektrische System des Herzens steuert den Herzschlag. Bei Störungen dieses Systems kann es zu einem gefährlichen, schnellen Herzrhythmus kommen, bei dem das Herz nicht mehr in der Lage ist, die Organe im Körper, wie z. B. das Gehirn, mit sauerstoffreichem Blut zu versorgen. Wenn dies geschieht, können Sie ganz plötzlich bewusstlos werden. Ohne Gegenmaßnahme tritt der plötzliche Herztod (PHT) innerhalb weniger Minuten ein. 

Die LifeVest kann kontinuierlichen Schutz vor dem plötzliche Herztod bieten. Wenn bei Ihnen ein lebensbedrohlicher Herzrhythmus eintritt, gibt die LifeVest Defibrillatorweste automatisch einen Schock ab, um Ihr Leben zu retten. Besuchen Sie die Seite „Was ist der plötzliche Herztod (PHT)?“, um mehr zu erfahren.

Zurück nach oben

F: Warum benötige ich die LifeVest Defibrillatorweste?

A: Ihr Arzt hat festgestellt, dass Ihr derzeitiger Gesundheitszustand zu einem lebensbedrohlichen Herzrhythmus führen könnte. In diesem Fall würden Sie wahrscheinlich bewusstlos werden und wären nicht mehr im Stande Hilfe zu rufen. Um Sie dann vor dem plötzlichen Herztod zu schützen, hat Ihr Arzt Ihnen die LifeVest verordnet. Das Risiko eines plötzlichen Herztodes (PHT) ist für Menschen mit einer Herzerkrankung hoch. Das Risiko eines PHT ist bei Ihnen unter folgenden Umständen möglicherweise erhöht:

  • Niedrige Ejektionsfraktion (EF) oder ein schwacher Herzmuskel
  • Vorangegangener Herzinfarkt
  • Herzinsuffizienz
  • Auftreten des plötzliches Herztodes in Ihrer Familie
  • Virusinfektion des Herzmuskels
  • Weitere Risikofaktoren für den plötzlichen Herztod sind unter anderem hoher Blutdruck, Diabetes, Fettleibigkeit, Rauchen und ein hoher Cholesterinspiegel.

Ganz gleich, wie Ihr Zustand ist, denken Sie daran, dass Ihnen die LifeVest Defibrillatorweste einen kontinuierlichen Schutz vor dem plötzlichen Herztod bieten kann. LifeVest gibt Ihnen und Ihren Angehörigen die Gewissheit, dass Sie geschützt werden können.7

Zurück nach oben

F: Wie funktioniert LifeVest?

A: Die LifeVest Defibrillatorweste besteht aus einem Stoffteil, einem Elektrodengürtel und einem Monitor. Wenn Sie die LifeVest direkt auf der Haut tragen, können die Elektroden feststellen, wenn die Herzfrequenz in einen gefährlichen Rhythmus wechselt. Wenn dies geschieht, gibt die LifeVest einen Schock ab, um den normalen Herzrhythmus wiederherzustellen. Das gesamte Ereignis, von der Erkennung eines lebensgefährlichen Herzschlags bis zur automatischen Abgabe eines Schocks, dauert weniger als eine Minute. Besuchen Sie die Seite „Wie funktioniert LifeVest?“, um mehr zu erfahren und Bilder der LifeVest Defibrillatorweste zu sehen.

Zurück nach oben

F: Kann die LifeVest Defibrillatorweste mich schützen, wenn ich allein bin?

A: LifeVest behandelt Sie automatisch, ist also für ihre Funktion nicht auf die Hilfe einer anderen Person oder von Rettungskräften angewiesen. Wenn Ihr Herz plötzlich einen gefährlichen Rhythmus aufweist, gibt die LifeVest Defibrillatorweste einen Schock ab, um den normalen Herzrhythmus wiederherzustellen.

Zurück nach oben

F: Was bedeuten die Alarme?

A: Eine der Hauptfunktionen von LifeVest ist die Reihe von Warnmeldungen und Sprachansagen, die Sie über die Aktivitäten des Geräts auf dem Laufenden halten. Diese Warnmeldungen informieren Sie darüber, dass die LifeVest zu Ihrem Schutz arbeitet.

Laute Umgebungen oder Vibrationen können es Ihnen erschweren, einen Alarm zu hören. Wenn Sie sich also in einer solchen Umgebung oder Situation befinden, sollten Sie besonders auf Ihre LifeVest Defibrillatorweste achten, um sicherzustellen, dass Sie auf jegliche Alarme reagieren können. Zum Beispiel können das Fahren eines Motorrads oder die Verwendung bestimmter Rasenmäher Vibrationen erzeugen und es Ihnen erschweren, einen Alarm wahrzunehmen. Dies könnte zu einer unerwünschten Behandlung führen. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie bitte die Seite „Leben mit LifeVest“.

Zurück nach oben

F: Wie lange werde ich die LifeVest Defibrillatorweste tragen?

A: Wie lange Sie die LifeVest Defibrillatorweste tragen müssen, ist abhängig von Ihrem Gesundheitszustand und sollte mit Ihrem Arzt besprochen werden. LifeVest ist dazu bestimmt, so lange getragen zu werden, wie bei Ihnen ein erhöhtes Risiko eines plötzlichen Herztodes besteht. Die meisten Patienten tragen die LifeVest vorübergehend, bis das Herz sich erholt hat oder eine Entscheidung zu einer langfristigen Behandlung getroffen wurde.

Zurück nach oben

F: Wann kann ich die LifeVest ablegen?

A: Es ist äußerst wichtig, dass Sie die LifeVest stets tragen – selbst wenn Sie schlafen. Sie sollten Ihre LifeVest nur abnehmen, wenn Sie eine Dusche oder ein kurzes Bad nehmen. Dies sollten Sie nach Möglichkeit nur dann tun, wenn jemand bei Ihnen ist.

Zurück nach oben

F: Werde ich ein normales Leben führen können, während ich die LifeVest Defibrillatorweste trage?

A: Mit LifeVest Defibrillatorweste können Sie weiterhin die Dinge machen, die Ihnen Freude bereiten, wie zum Beispiel Zeit mit der Familie und Freunden verbringen, ohne dass Sie sich über Ihr plötzliches Herztodrisiko Gedanken machen müssen. Tragen Sie die LifeVest , wenn Sie in ein Restaurant gehen, wenn Sie Dinge im Haus erledigen und auch, wenn Sie zu Ihrem nächsten Arzttermin gehen.

Die LifeVest Defibrillatorweste ist an Ihren Körper angepasst und wird unter der normalen Kleidung getragen. Abgesehen vom Monitor, der in einer Schutzhülle um die Taille oder an einem Schulterriemen getragen wird, werden die meisten Menschen nicht bemerken, dass Sie die LifeVest Defibrillatorweste tragen.

Zurück nach oben

F: Was muss ich tun, wenn ich BlueTM-Gel auf meinem Körper feststelle?

A: LifeVest gibt vor der Abgabe eines Schocks BlueTM-Gel auf Ihre Brust und Ihren Rücken ab. Dies geschieht gewöhnlich, wenn der Patient bewusstlos ist; aus diesem Grund werden Sie sich wahrscheinlich nicht an die Behandlung erinnern. Wenn Sie BlueTM-Gel auf Ihrer Haut oder Kleidung feststellen, sollten Sie sofort den Notarzt rufen, um die nächsten Schritte einzuleiten.

Zurück nach oben

F: Was muss ich tun, wenn ich eine Behandlung von LifeVest erhalte?

Wenn Sie von LifeVest behandelt wurden, sollten Sie zuerst den Notarzt rufen. Anschließend besprechen Sie mit Ihren Arzt die weiteren Therapiemaßnahmen. Sollte Ihr Arzt entscheiden, dass Sie die LifeVest weiter tragen sollen, bitten wir Sie ZOLL zu kontaktieren und uns dies mitzuteilen.Bitte prüfen Sie auch die Meldungen auf dem Display Ihrer LifeVest und reagieren entsprechend darauf.

Zurück nach oben

F: Kann ich Motorrad fahren oder den Rasen mähen, während ich die LifeVest Defibrillatorweste trage?

A: Laute Umgebungen oder Vibrationen können es Ihnen erschweren, einen Alarm zu hören. Wenn Sie sich also in einer solchen Umgebung oder Situation befinden, sollten Sie besonders auf die LifeVest achten, um auf  mögliche Alarme reagieren können. Zum Beispiel können beim Fahren eines Motorrads oder durch die Verwendung bestimmter Rasenmäher Vibrationen erzeugt werden, die es Ihnen erschweren, einen Alarm zu hören. Dies könnte zu einer unerwünschten Behandlung führen.

Zurück nach oben

F: Wie pflege ich die LifeVest?

A: Es ist wichtig, Ihre LifeVest zu pflegen, damit sie stets zu Ihrem Schutz einsatzbereit ist. Führen Sie täglich folgende Schritte durch, um Ihre LifeVest betriebsbereit zu halten:

  1. Wechseln Sie jeden Tag den Akku und laden anschließend direkt den zweiten Akku.
  2. Waschen Sie das Stoffteil Ihrer LifeVest alle 1 bis 2 Tage.
    • Verwenden Sie KEIN Bleichmittel oder Bleichmittelalternativen, Weichspüler, Antistatiksprays oder Waschmittel mit diesen Zusätzen.
    • Der Elektrodengürtel und der Monitor dürfen NICHT gewaschen werden.

Zurück nach oben

F: Wie viele Patienten tragen die LifeVest?

A: Täglich werden Zehntausende von Patienten weltweit durch das Tragen der LifeVest vor dem plötzlichen Herztod geschützt.

Zurück nach oben

F: Werden die Kosten für die LifeVest von der Krankenversicherung übernommen?

A: LifeVest ist in der Liste der Hilfsmittel der GKV aufgeführt. Sie wird als Hilfsmittel verschrieben. Die Kosten werden in der Regel von den Krankenversicherungen übernommen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an uns. Telefon: +49 (0) 2236/878715; E-Mail: lifevest-deutschland@zoll.com

Zurück nach oben

F: Wie gebe ich meine LifeVest an ZOLL zurück?

A: Nachdem Ihr Arzt entschieden hat, dass Sie die LifeVest nicht mehr tragen müssen, sollten Sie das Gerät in dem mitgelieferten Versandkarton verpacken, um es ordnungsgemäß an ZOLL zurückzusenden. Wenn Sie den Versandkarton, die Verpackungsanweisungen oder das Rücksende-Etikett verloren haben, wenden Sie sich telefonisch unter der Nummer +49 (0) 2236/878715 an ZOLL.

Zurück nach oben

F: Wen kann ich für Hilfe anrufen?

A: Zu Ihrer Unterstützung bietet ZOLL unter der folgenden Rufnummer einen rund um die Uhr erreichbaren technischen Notdienst an: +49 (0) 2236 / 878750. Das LifeVest-Team beantwortet Ihre Fragen und bietet Ihnen Hilfestellung.

Zurück nach oben